wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Heinrich Barth


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge Suchen
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Barth, Heinrich (1821-1865)

Deutscher Afrikaforscher. Nach einem Studium in Berlin bereiste Barth (1845-1847) das heutige Libyen und Tunesien. Im Jahr 1850 schloss er sich einer britischen Expedition unter der Leitung von James Richardson an, die ihn in das Landesinnere von Westafrika führte. Von Tripolis aus durchquerte die Expedition die Sahara und erreichte den Tschadsee. Dort starb Richardson. Barth übernahm die Führung und zog weiter nach Westen. Er erforschte den mittleren Flusslauf des Niger und entdeckte den oberen Flusslauf des Benue (Nebenfluss des Niger). Dann drang er weiter vor bis Timbuktu (1852-1853). Anschließend kehrte er nach Tripolis zurück und ging von dort 1855 nach London. 1858 bis 1862 bereiste er Kleinasien, Griechenland und Bulgarien. Barths fünfbändiges Hauptwerk trägt den Titel Reisen und Entdeckungen in Nord- und Central-Afrika in den Jahren 1849 bis 1855 (1857-1859; eine Auswahlausgabe erschien 1967 unter dem Titel Im Sattel durch Nord- und Central-Afrika).

  • http://www.win.tue.nl/cs/fm/engels/discovery/barth.html
  • http://www.luise-berlin.de/ehrung/b/bpb07755.htm

  • zurück
    Letzte Änderung: 16.03.2003
    © voss _at_ Gesetzlose-Gesellschaft.DE