wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Karl von Hagens


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge Suchen
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Hagens, Karl (auch Carl) (* 16.1.1838 in Großglogau, Schlesien; + 18.9.1924 in Berlin))

(399)
Jurist

  • 1853 Mit 15 Jahren in Paderborn Abitur
  • 1854 Studium der Rechtswissenschaften in Bonn, Göttingen (Beitritt zur Burschenschaft Hannovera) und Berlin
  • 1856 Referendarexamen
  • 1861 Zweites juristisches Staatsexamen, danach Gerichtsassessor im Bezirk des Kammergerichts Berlin
  • 1867 Stadt- und Kreisrichter in Magdeburg
  • 1868 Versetzung an das Stadtgericht Berlin
  • 1874 Stadtgerichtsrat
  • 1875 Ausscheiden aus dem preußischen Justizdienst und Ernennung zum Regierungsrat im Reichskanzleramt
  • 1890 Präsident des Oberlandesgerichts Frankfurt
  • 1907 Kronsyndikus und zugleich Mitglied "Allerhöchsten Vertrauens" im Preußischen Herrenhaus
  • 1909 Verleihung des erblichen Adelstitel (von Hagens)
  • 1910 Ruhestand

  • zurück
    Letzte Änderung: 13.09.2012
    © voss _at_ Gesetzlose-Gesellschaft.DE