wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Barthold Niebuhr


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge Suchen
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Niebuhr, Barthold Georg (1776-1831)

(45)
Historiker, geboren in Kopenhagen, Studium an der Universität Kiel. Von 1800 bis zu seinem Rücktritt 1806 war Niebuhr im dänischen Staatsdienst tätig, anschließend ging er als Direktor der Seehandlung in den preußischen Staatsdienst. 1810 wurde er zum Professor für Geschichte an der Universität Berlin ernannt; von 1816 bis 1823 war Niebuhr preußischer Botschafter beim Vatikan. Er entdeckte 1816 in der Kathedrale von Verona die Institutionen des Gaius, die erste jemals entdeckte Abhandlung über das römische Zivilrecht. 1820 fand und veröffentlichte er Fragmente der Schriften von Livius und Cicero. Ab 1823 lehrte er an der Universität von Bonn. Niebuhrs historisches Hauptwerk ist seine Römische Geschichte (5Bde., 1811-1832). Er regte außerdem die Herausgabe des Corpus Inscriptorum Graecarum an und gilt als der Begründer der modernen, quellenkritischen Geschichtsschreibung.

  • http://www.toppoint.de/~cethegus/personen/n/niebuhr.html
  • http://www.fwkc.com/encyclopedia/low/articles/n/n017001059f.html
  • http://www.luise-berlin.de/ehrung/n/bpn02973.htm

  • zurück
    Letzte Änderung: 27.03.2003
    © voss _at_ Gesetzlose-Gesellschaft.DE