wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Otto von Oehlschläger


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge Suchen
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Oehlschläger, Otto von (* 16.5.1831 auf Gut Heiligenwalde, Provinz Ostpreußen, + 14.1.1904 in Charlottenburg, Provinz Brandenburg)

(353)
Jurist und Präsident des Reichsgerichts.

  • 1850 Studium der Rechtswissenschaft an der Albertus-Universität Königsberg
  • 1851 Stifter des Corps Baltia Königsberg
  • 1858 Gerichtsassessor
  • 1864 Eintritt in den Dienst der Staatsanwaltschaft Marienwerder
  • 1870 Stadt- und Kreisgericht in Königsberg
  • 1874 Vortragender Rat im preußischen Justizministerium
  • 1879 Generalauditeur
  • 1884 Mitglied des Preußischen Herrenhauses
  • 1885 Mitglied des Preußischen Staatsrates, Kronsyndikus und Präsident des Kammergerichts
  • 1888 Erhebung durch Kaiser Friedrich III in den preußischen Adelsstand
  • 1889 Staatssekretär im Reichsjustizamt
  • 1891 Präsident des Reichsgerichts
  • 1903 Ruhestand

    Verweise:


  • zurück
    Letzte Änderung: 10.09.2012
    © voss _at_ Gesetzlose-Gesellschaft.DE