wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Wilhelm Pfeil


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge Suchen
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Pfeil, Wilhelm Leopold (1783-1859)

(183)
Pfeil war 38 Jahre Direktor der Preußischen Forstakademie in Eberswalde und lange Zeit ihr einziger forstlicher Lehrer. Eine ganze Generation preußischer Forstleute und zahlreiche Ausländer haben durch ihn ihre Ausbildung erhalten.

Verweise auf Pfeil:
WILHELM-LEOPOLD-PFEIL-PREIS der Alfred Toepfer Stiftung.
http://www.toepfer-fvs.de/Jahresbericht/Preise/Pfeil.htm

Von der Forstlichen Standortslehre zur Waldökologie
Unter dem Einfluß von Rousseau und Goethe, aber auch unter dem Eindruck von Naturkatastrophen und Schädlingskalamitäten in planlos angelegten Forsten war die Forstwissenschaft in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts bemüht, die in Wäldern wirkenden Naturgesetze zu erforschen, weil man zur Überzeugung gelangt war, daß erfolgreiche Forstwirtschaft nur im Einklang mit der Natur möglich sei. W. L. Pfeil (1783-1859), erster Professor für Forstwissenschaften in Berlin-Eberswalde, stellte fest, daß vordem "... das Forstwesen entschieden dadurch zurückgebracht worden (sei), daß man sich gar nicht um die Örtlichkeit kümmerte, sondern ohne Rücksicht auf Boden und Klima, auf die inneren und äußeren Bedingungen, unter denen man wirthschaften mußte, immer gleiche Vorschriften für die Erziehung des Holzes und die ganze Wirthschaftsführung gab."
http://ftp-waldoek.boku.ac.at/woekd/history.htm

Zur Geschichte der Bibliothek
Die Bibliothek entstand 1830 mit der Gründung der forstakademischen Ausbildung durch Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil in Eberswalde. http://www.fh-eberswalde.de/bibo/history.htm

Tagesfakten - 28.3.1783
Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil wird im Harz geboren. Pfeil übernahm von 1821 bis 1830 an der Berliner Universität das Lehrfach Forstwesen und gründete 1830 in Eberswalde die erste Forstliche Hochschule Deutschlands.
http://www.dhm.de/gaeste/luise/tagesfakten/tf03/0328.htm

Vorbildlicher Forstwissenschaftler:
Der Wilhelm-Leopold-Pfeil-Preis für beispielhafte Waldwirtschaft wird in diesem Jahr an den norwegischen Forstwissenschaftler Birger Solberg verliehen. Damit würdige man die Verdienste des 51jährigen Forstökonomen als Direktor des European Forest Institute, teilte die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. gestern in Hamburg mit. Solberg habe großen Anteil an der Förderung der Forstwirtschaft in Europa, vor allem durch den Aufbau eines Netzwerks mittel- und osteuropäischer Institute.
Der mit 30 000 Mark dotierte Preis wird am 8. Juni 1998 an der Alten Forstakademie Eberswalde überreicht, der langjährigen Wirkungsstätte des Forstwissenschaftlers Wilhelm Leopold Pfeil
http://archiv.berliner-morgenpost.de/bin/bm/e?u=/bm/archiv1997/970820/uni/story03.html

Alte Forstakademie, Schicklerstraße 3, Eberswalde
1793 errichtet als massives zweigeschossiges Wohnhaus, für den Bankier und Besitzer der Stahl- und Eisenwarenfabrik David Schickler 1830 vom Staat für die nach Eberswalde verlegte Forstakademie erworben jetzt eingeschossiger Putzbau mit Walmdach Haupteingang mit Medaillon von Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil (1783-1859)
http://www.eberswalde.de/sehenswuerdigkeiten.htm


zurück
Letzte Änderung: 06.04.2003
© voss _at_ Gesetzlose-Gesellschaft.DE