wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Wilhelm De Wette


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge Suchen
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

De Wette, Wilhelm Martin Leberecht (1780-1849)

Basel: Öffentliche Bibliothek der Universität Basel (Adresse und Liste der Nachlässe - Adresse et liste des fonds - Indrizzo e lista degli fondi) Briefe, Diverses, Vorlesungsmanuskripte. - 1 m. - Unpublizierte Findmittel. - Signatur: Nachlass Nr. 16: De Wette, Wilhelm Martin Leberecht

Verweise auf de Wette:
ULLMANN, Carl Christian, protestantisch-reformierter Vermittlungstheologe,
... Gebrüder Sulpice (2.8. 1783 - 2.5. 1854) und Melchior Boisserée (23.4. 1786 - 14.5. 1851), Clemens Brentano, Joseph von Görres und Joseph von Eichendorff stand, bald aufgegeben. In Heidelberg belegt U. Kollegien bei Karl Daub (s.d.) und dem Rationalisten Heinrich Eberhard Gottlob Paulus (s.d.), der gerade (1811) als Nachfolger für die nach Berlin gewchselten (s.d.) Philipp Konrad Marheineke und Wilhelm Martin Leberecht de Wette berufen worden war; nachdrücklich wird U. allerdings von Friedrich Wilken (23.5. 1777 - 24.12. 1840, Bibliothekar) und Georg Friedrich Creuzer (10.3. 1771 - 16.2. 1858) geprägt: während Wilken, dem das Verdienst der partiellen Rückführung der 1622 von Heidelberg nach Rom verbrachten Bibliotheca Palatina zukommt, U.s textphilologischen Interessen weckt, so ist es Creuzers ...
http://www.bautz.de/bbkl/u/ubkl26.html

BURCKHARDT, Jakob (Christoph)
... 844-861 Autor: Werner Raupp BURCKHARDT, Jakob (Christoph), Kultur- und Kunsthistoriker, * 25.5. 1818 in Basel als Sohn von Jacob Burckhardt (1785-1858), Pfarrer und Antistes der ref. Kirche in Basel, und von Susanne Maria Burckhardt, geb. Schorendorf (1782-1830), + 8.8. 1897 ebda. - B. entstammt einem angesehenen Basler Geschlecht und erwarb sich im Elternhaus und auf dem Gymnasium, wo er bes. Wilhelm Wackernagel (1806-1869) hörte, eine humanistische Bildung. In seiner Heimatstadt studierte er ab 1837 zunächst Ev. Theologie, bes. bei Wilhelm Martin Leberecht De Wette (s.d.). Nach vier Semestern wechselte er zum (bislang nebenher betriebenen) Studium der (Kunst-)Geschichte und der Philologie über und hörte von 1839 bis 1843 in Berlin Johann Gustav Droysen (1798-1886), Leopold Ranke (s.d.), ...
http://www.bautz.de/bbkl/b/Burckhardt_j_c.shtml

ZUNZ, Leopold
... des Westfälischen Israelitischen Consistoriums Z. vom Oktober 1810 an Mathematik und Sprachen an der Samsonschen Freischule. Am 16.10. 1815 immatrikuliert sich Z. an der Berliner Universität, um klassische Altertumswissenschaft bei Friedrich August Wolf (15.2. 1757 - 8.8. 1824) und dessen Schüler August Boeckh (24.11. 1785 - 3.8. 1867) , Philosophie und Mathematik zu studieren, und bei Wilhelm Martin Leberecht de Wette (s.d.) hört Z. alttestamentliche Kollegien. Zu seinen Lehrern gehörten aber der Jurist Friedrich Carl von Savigny (s.d.). Ende 1816 gründet Z. zusammen mit u.a. Isaak Markus Jost (16.2. 1793 - 20.11. 1860, dem Schulfreund aus der Wolfenbütteler Samsonschulzeit), Eduard Gans (23.3. 1797 - 5.5. 1839) als »Vereinspräsidenten«, Immanuel Wohlwill (28.8. 1799 - 2.3. 1847) und dem ...
http://www.bautz.de/bbkl/z/zunz.shtml

REUSS, Eduard (Edouard, Édouard)
... R.: »Les prophètes du 8 e et 7 e siècle ne savent rien du code mosaïque. Jérémie est le premier prophète, qui connaissait une loi écrite (...) Le code est la partie la plus ancienne de la législation (rédigée) comprise dans le Pentateuque« (1833; gedr. Ll'Histoire Sainte [1879, s.u.]). Unter dem Einfluß der Philosophie Benjamin Constants (s.d.) und unter Anknüpfung an die Forschungen von (s.d.) Wilhelm Martin Leberecht de Wette, Wilhelm Gesenius und Carl Peter Wilhelm Gramberg postuliert R. die Priorität der Prophetie vor dem Gesetz (»Hierarchie«), als dessen ältesten Codex R. das Bundesbuch (Ex 21-23) ermittelt. Aus vorstaatlicher Zeit stammt nach R.' Ansicht lediglich das Deborah-Lied (Ri 5). Hi als Höhepunkt hebräischer Dichtung siedelt R. im Nordreich an.
http://www.bautz.de/bbkl/r/reuss_e.shtml


zurück
Letzte Änderung: 16.03.2003
© voss _at_ Gesetzlose-Gesellschaft.DE