wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Hermann Metz


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge Suchen
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Metz, Hermann (* 9. Juni 1878 in Kassel -- 25.5.1959 in Berlin)

(507)
General

  • 1897 als Fahnenjunker in die Königlich Preußische Armee (1. Brandenburgisches Leib-Grenadier-Regiment "König Friedrich Wilhelm III" Nr. 8.)
  • 1898 4. Hannoversches Infanterie-Regiment Nr. 164 als Sekondeleutnant.
  • 1908 abkommandiert zur Kriegsakademie.
  • 1913 Beförderung zum Hauptmann.
  • 1918 Beförderung zum Major.
  • 1923 Beförderung zum Oberstleutnant.
  • 1923 Kommandeur des III. Bataillons vom 5. (Preuß.) Infanterie-Regiment in Rostock ernannt.
  • 1925/26 Versetzung zum Generalstab nach Berlin.
  • 1927 Versetzung in das Reichswehrministerium.
  • 1927 Beförderung zum Oberst.
  • 1928 Kommandeur vom 7. (Preußisches) Infanterie-Regiment in Schweidnitz.
  • 1931 Beförderung zum Generalmajor.
  • 1931 Verabschiedung aus dem Dienst.
  • 1935 Als Zivilist Lehrer an der Kriegsakademie in Berlin.
  • 1939 Reaktivierung als Kommandeur vom Grenzschutz-Abschnittskommando 12 in Küstrin ernannt.
  • 1940 Beförderung zum Generalleutnant z.V.
  • 1940 Beförderung zum General der Infanterie.
  • 1941 Abgabe des Kommandos.
  • 1943 Endgültige Verabschiedung aus dem aktiven Dienst

  • zurück
    Letzte Änderung: 02.10.2013
    © voss _at_ Gesetzlose-Gesellschaft.DE