wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Hans Oesterlink


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge Suchen
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Oesterlink, Hans (*14. Mai 1882 in Breslau; +25. Dezember 1972 in Köln)

(492)
Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Bank und ab 1942 bis 1945 stellvertretender Vorsitzender dieses Gremiums. Bei der so genannten Ausgründungsversammlung am 25. September 1952, bei der die alte Deutsche Bank in die drei regionalen Nachfolgeinstitute, Norddeutsche Bank AG, Rheinisch-Westfälische Bank AG und die Süddeutsche Bank AG, geteilt wurde, war er Leiter dieser Versammlung. 1953 wurde er stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Rheinisch-Westfälische Bank AG bis 1957.

Außerdem war Hans Oesterlink Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied der Centralbodenkredit-Bank (1921 - 1975 Vorstandsrat, 1975 - 1966 Aufsichtsrat) und Vorstand des Direktoriums der Gemeinschaftsgruppe Deutscher Hypothekenbanken.

Verweise:

  • Geschichte der Deutschen Bank

  • zurück
    Letzte Änderung: 15.06.2008
    © voss _at_ Gesetzlose-Gesellschaft.DE