wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Johannes Brandis


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Brandis, Johannes B. (* 14.12.1830 in Bonn; † 8.7.1873 auf einer Reise nach Linz) (#337)

Archäolog und Sprachforscher

  • Studium der Philologie und alten Geschichte an der Universität zu Bonn
  • 1852 Dissertation mit „Assyriarum rerum tempora emendata“
  • 1853 Berliner Universität
  • Lehrer am Joachimsthaler und Friedrich-Wilhelmsgymnasium
  • 1854 Reise nach London, um Bunsen als Privatsekretär zu dienen
  • 1856 Habilitation in Bonn als Privatdozent der Philologie und alten Geschichte
  • 1856 Erste Arbeit deutscher Forschung auf dem Boden der ninivitisch-babylonischen Studien
  • 1857 Abhandlung über die älteste Zeitrechnung der Griechen („De temporum graecorum antiquissimorum rationibus“)
  • 1857 Kabinettsrat und Sekretär der nachmaligen Kaiserin Augusta

  • zurück
    Letzte Änderung: 16.01.2020
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    12 Zugriffe seit dem 24. April 2003