wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Philipp Buttmann


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Buttmann, Daniel Philipp (23.1.1809--28.1.1901)

Theologe, der älteste Sohn des Stifters Philipp Karl Buttmann.

  • Uni Berlin und Göttingen
  • 1836 Frühprediger an Jerusalem und Neue Kirche in Berlin
  • 1844 Oberpfarrer in Zossen
  • 1886 erster Pfarrer an Sankt-Pauls-Kirche, Kirchenkreis Berlin-Stadt III
  • 1876-1883 Superintendent des Kirchenkreises Berlin-Stadt II

    Buttmann war zweiter Pastor an der Sankt-Pauls-Kirche in Berlin-Gesundbrunnen. Zum 50-jährigen Amtsjubiläum erhielt er am 23.7.1885 die theologische Ehrendoktorwürde der Berliner Universität. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinde.

    Nach ihm wurde 1891 im heutigen Berliner Ortsteil Gesundbrunnen eine Straße benannt, in unmittelbarer Nähe der Sankt-Pauls-Kirche sowie seiner Wohnung in der Pankstraße 30.

  • http://www.luise-berlin.de/Strassen/Bez03a/B1138.htm

    Verweise auf Buttmann:

  • Jahrbuch + Nekrolog 2
    Biographisches Jahrbuch und deutscher Nekrolog. - Berlin.
    1901-1913 (Jg. 6-18)

  • zurück
    Letzte Änderung: 18.01.2020
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    7180 Zugriffe seit dem 24. April 2003