wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Franz Caspar


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Caspar, Franz Erich (* 7.9.1849 in Stralsund; † 24.6.1927 in Berlin) (#368)

Rechtswissenschaftler und Ministerialbeamter

  • Studium der Rechtswissenschaften und Staatswissenschaften
  • 1869 Rechtsreferendar in Greifswald, Berlin und Paderborn
  • 1875 Gerichtsassessor und Hilfsrichter am Kreisgericht Berlin
  • 1877 Kreisrichter in Brandenburg an der Havel und Brandenburg
  • 1880 als Hilfsarbeiter in das kurz zuvor gegründete Reichsamt des Innern
  • 1881 Regierungsrat und Ständiger Hilfsarbeiter
  • 1885 Verwendung als Geheimer Regierungsrat und Mitglied im kurz zuvor gegründeten Reichsversicherungsamt
  • 1889 Vortragender Rat in Reichsamt des Innern zurück
  • 1892 Geheimer Oberregierungsrat
  • 1894-1896 Mitglied im Bundesamt für Heimatwesen
  • 1896 Vorsitzender des Oberseeamtes
  • 1901 Ernennung zum Direktor im Reichsamt des Innern
  • 1912 Wirklicher Geheime Rat mit dem Anrederecht „Exzellenz“.
  • 1917 Unterstaatssekretär im Reichswirtschaftsamt
  • 1918 Unterstaatssekretär im Reichsarbeitsamt
  • 1919 Staatssekretär
  • Ende 1919 Ruhestand

    Das Grab befindet sich auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof in Berlin-Schöneberg


  • zurück
    Letzte Änderung: 22.01.2020
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    115 Zugriffe seit dem 24. April 2003