wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Paul Henrici


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Henrici, Paul Christian (* 18.4.1816 auf Schloss Augustenburg; † 3.6.1899 in Berlin)

(#333)
Senatspräsident am Reichsgericht

  • Privatunterricht durch den Hofprediger im Schloss Augustenburg
  • 1834 Studium Rechtswissenschaften in Kiel und Berlin
  • 1838 Laufbahn im dänischen Staatsdienst als Auscultant beim holsteinischen Obergericht in Glückstadt
  • Polizeimeister in Apenrade
  • 1849 Beförderung durch die preußisch-dänische Regierung zum Obergerichtsrat in Glückstadt
  • 1864 Präsident der von den Bundeskommissaren errichteten holsteinischen Landesregierung
  • 1865 Direktor der Oberdikasterien in Glückstadt (Obergericht, Oberkonsistorium und Landesoberkonsistorium, Landgericht)
  • 1867 Rat am Oberappellationsgericht in Berlin
  • Vorsitzender des I. Senats
  • 1872 Vizepräsident des Oberappellationsgerichts und Berufug in das Preußische Herrenhaus
  • 1874 Vizeprädident im Preußischen Obertribunal
  • 1879 Senatspräsident im III. Zivilsenat des Reichsgerichts
  • 1891 Ruhestand

  • zurück
    Letzte Änderung: 15.01.2020
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    95 Zugriffe seit dem 24. April 2003