wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Adolf von Kries


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

von Kries, Adolf (12.12.1850 - 31.5.1942)

(#381)
Generalleutnant

  • 01.04.1869 als Einjährig Freiwilliger in das Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1
  • 13.11.1869 Beförderung zum Fähnrich
  • 10.02.1870 Beförderung zum Seconde-Lieutenant
  • 1870/71 Frankreich Feldzug
  • 22.08.1870 - 22.12.1870 stellv. Adjutant des Füsilier-Bataillons
  • 01.01.1872 - 30.09.1875 Adjutant des Füsilier-Bataillons
  • 01.10.1875 - 23.07.1878 Zur Kriegsakademie
  • 30.04.1877 Beförderung zum Premier-Lieutenant
  • 11.11.1884 Beförderung zum Hauptmann
  • 14.02.1885 Kompaniechef
  • 15.10.1889 zur Dienstleistung bei das Kriegsministerium kommandiert
  • 24.03.1890 Beförderung zum Major und Versetzung zum Kriegsministerium
  • 16.06.1891 Kommandeur des III. Bataillons des Füsilier-Regiment Königin Viktoria von Schweden (Pommersches) Nr.34
  • 22.03.1895 Kommandeur des Jäger-Bataillon Fürst Bismarck (Pommersches) Nr.2
  • 16.06.1896 Beförderung zum Oberstleutnant
  • 27.01.1899 Beförderung zum Oberst
  • 16.02.1899 Kommandeur des 6. Rheinischen Infanterie-Regiments Nr. 68
  • 22.04.1902 unter Beförderung zum Generalmajor (Patent: 22.4.02R) Kommandeur der 74. Infanterie-Brigade in Stettin
  • 16.03.1905 in Genehmigung seines Abschiedgesuches zur Disposition gestellt mit dem Character als Generalleutnant
  • Generalleutnant z.D. in Berlin
  • 04.08.1914 - 10.06.1918 Kommandant von Altona und über die Truppen in Hamburg und Wandsbek

  • zurück
    Letzte Änderung: 13.01.2020
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    24 Zugriffe seit dem 24. April 2003