wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Wolfgang von Kries


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

von Kries, Wolfgang Ludwig Moritz (* 27.11.1868 Kórnik; † 15.10.1945 in Potsdam)

(#434)
Jurist, Vizepräsident des Preußischen Landtags

  • Gymnasium Marienwerder und Bromberg
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin und der Albertus-Universität Königsberg
  • Referendariat in Neuenburg und Berlin
  • 1887 Militärdienst beim Füsilier-Regiment „Graf Roon“ (Ostpreußisches) Nr. 33
  • 1891 Promotion zum Dr. jur. und Zweites Juristisches Staatsexamen
  • 1894 Gerichtsassessor bei der Oberstaatsanwaltschaft des Berliner Kammergerichtes
  • 1900 Justitiar in Arnsberg
  • 1901 Selbiges in Münster
  • 1903 Landrat des Landkreises Filehne an der Netze.
  • 1908 Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses
  • Abordnung als Beamter der Zivilverwaltung ins besetzte Russisch-Polen, nach Kalisch und später nach Warschau
  • 1915 Verwaltungschef der Kaiserlich-deutschen Zivilverwaltung beim Generalgouvernement Warschau
  • 1917 Reichskommissar zur Erörterung der Fragen über Gewalttätigkeiten an Zivilpersonen im Feindesland
  • 1919 Mitglied der Deutschnationalen Volkspartei und der Verfassunggebenden Preußischen Landesversammlung Vizepräsident des Landtages

  • zurück
    Letzte Änderung: 13.01.2020
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    91 Zugriffe seit dem 24. April 2003