wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Hans Küster


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Küster, Hans (14.3.1917 - 9.12.2002)

(552)
Major i.G. / Industrie-Kaufmann

  • 14.3.1917: geboren in Köln/Rh. als Sohn des Regierungsrates Otto Küster und seiner Ehefrau Paula geb.Sendler
  • 1923: 26. Grundschule in Schwerin/Meckl. und Berlin-Friedenau
  • 1926: 35. Humanistisches Gymnasium in Berlin-Friedenau , Abitur.
  • Okt.35--März 36: Arbeitsdienst
  • 1.4.1936: Eintritt als Fahnenjunker in das Art.Rgt. 14, Naumburg;
  • 1937: Kriegsschule München
  • 1.1.1938: Leutnant in der II./ Art.Rgt. 50 (mot), Leipzig.
  • 1939--45 Teilnahme am Polen-, Frankreich-, Balkan— Russland-Feldzug als Batteriechef und Regimentsadjutant
  • 1944: Kriegsakademie
  • Aug.44--Mai 45: Major i.G., 2. und 1. Gen.St.0ffizier einer Division; bis zur Kapitulation im Sudetenland
  • Mai 45--Dez.49: Russische Kriegsgefangenschaft im Raum Wologda
  • März 1950: Staatl. gepr. russischer Dolmetscher
  • Sept 1950--: Industrie-Kaufmann in der Zeiss Ikon A.G. »Goerzwerk (heute Berlin-Zehlendorf)
  • Seit 1952: verheiratet mit Lieselotte Küster geb. Hess., 2 Kinder. wobei der einzige Sohn Hartmut im Alter von 26 Jahren als Dipl.Volkswirt und SFB-Redakteur von der einstürzenden Berliner Kongresshalle am 21.5.80 erschlagen wurde.
  • Seit 1963: wohnhaft im eigenen Einfamilienhaus in Berlin-Zehlendorf


  • zurück
    Letzte Änderung: 12.12.2019
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    83 Zugriffe seit dem 24. April 2003