wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Heinz Quirin


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Quirin, Karl Heinz (24.6.1913 - 22.10.2000

(550)
Historiker

  • 24.Juni 1913 in Leipzig geboren
  • 1933 Abitur am Realgymnasium
  • 1933-1939 Studium mit Unterbrechung durch Arbeits— und freiwilligen Wehrdienst;
  • 1939—1945: Kriegsteilnehmer, kurze Gefangenschaft
  • 1942: verheiratet mit Dr. Gertraud, geb.Junghans
  • 1944: Geburt von Annelore
  • 1947 Studienabschluß an der Universität Göttingen (Staatsexamen und Promotion)
  • 1947-1959: Wissenschaftliche Hilfskraft und Mitarbeiter der Historischen Kommission bei der Bayer. Akademie der Wissenschaften
  • 1950-1952: Stipendiat der Bundesregierung in Italien und anschließend bis 1956 größere Archivreisen (Italien, Belgien, Frenkreich, Schweiz und Österreich), zur Vorbereitung einer Edition (Akten zur europäischen Politik im 15. Jahrhundert — Deutsche Reichstagsakten).
  • 1952: Geburt von Andreas
  • 1955-1958: Dozent für Geschichte an der Pädagogischen Hochschule Osnabrück und gleichzeitig Lehrauftrag an der Universität Göttingen.
  • 1959: Freie Universität Berlin;
  • 1963: Habilitation für Historische Landeskunde und Mittelalterliche Geschichte mit einer Arbeit "Studien zur Reichspolitik König Friedrichs III; von den Trierer Verträgen bis zum Beginn des Süddeutschen Städtekrieges (1445-1448)"
  • 1964: ord. Professor und Direktor der Abteilung Historische Landeskunde (jetzt im Fachbereich 13, Geschichtswissenschaften)
  • 1980 Emeritierung

    Verweise: Tagesspiegel
    Wikipedia


  • zurück
    Letzte Änderung: 13.12.2019
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    2669 Zugriffe seit dem 24. April 2003