wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Eduard Stieger


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Stieger, Eduard (* 11.1.1843 in Oedt; † 18.1.1930 in Berlin)

(#407)
Beamter der preußischen Staatseisenbahnen und von 1911 bis 1918 Unterstaatssekretär im Ministerium der öffentlichen Arbeiten.
  • Studium der Rechtswissenschaften
  • 1864 Mitglied der Bonner Burschenschaft Frankonia
  • 1871 Gerichtsassessor
  • 1872 Als Hilfsarbeiter im Dienst der Eisenbahndirektion Elberfeld
  • 1873 Regierungsassessor
  • 1877 Mitglied der Direktion
  • 1880 Eisenbahndirektor und später Regierungsrat
  • 1894 Hilfsarbeiter im preußischen Ministerium der öffentlichen Arbeiten
  • 1895 Vortragender Rat
  • 1897 Präsident der Eisenbahndirektion Köln
  • 1903 Wirklicher Geheimer Oberregierungsrat und Ministerialdirektor im Amt für öffentliche Arbeiten
  • Stellvertretender Vorsitzender des Landeseisenbahnrates
  • 1911 Unterstaatssekretär im Ministerium für öffentliche Arbeiten und stellvertretender Bevollmächtigter beim Bundesrat
  • 1918 Mitglied des preußischen Herrenhauses und Ausscheiden aus dem Dienst

  • zurück
    Letzte Änderung: 15.01.2020
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    21 Zugriffe seit dem 24. April 2003