wappen0.gif Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin
Gegründet in Berlin am 4. November 1809

Wilhelm Ulex


Hauptseite Die Sitzungen Statistik
Chronologisches Gesamtverzeichnis Vorträge
Alphabetisches Gesamtverzeichnis Verweise

Ulex, Wilhelm (* 15. Juli 1880 in Bremerhaven; † 26. Juni 1959)

(#511)
Offizier, zuletzt General der Infanterie
  • 1899 Eintritt als Fahnenjunker in das Holsteinische Feldartillerie-Regiment Nr. 24
  • 1901 Beförderung zum Leutnant
  • 1909 Beförderung zum Oberleutnant
  • 1913 Beförderung zum Hauptmann
  • Nach Kriegsende Übernahme in die Reichswehr
  • 1922 Beförderung zum Major
  • 1926 Stab des 2. (Preußisches) Artillerie-Regiments in Schwerin
  • 1928 Oberstleutnant
  • 1931 Als Oberst Kommandeur des Artillerie-Regiments 2
  • 1933 Als Generalmajor Artillerieführer VI
  • 1935 Infanterieführer II
  • 1936 Kommandierender General das neuaufgestellten XI. Armeekorps in Hannover
  • 1939 Als General der Artillerie in den Ruhestand, da er als politisch unzuverlässig angesehen wurde. Ende des Jahres Reaktivierung als Befehlshaber im Grenzabschnitt Süd
  • 1940 Protest zusammen mit Generaloberst Johannes Blaskowitz, dem Oberbefehlshaber des deutschen Besatzungsheers in Polen, gegen die Gewalttaten der SS und der Polizeitruppen im besetzten Polen, woraufhin die Enthebung vom Posten des Generals folgte
  • 1941 Endgültige Versetzung in den Ruhestand


  • zurück
    Letzte Änderung: 10.01.2020
    © Herbert Voß
    voss@Gesetzlose-Gesellschaft.DE
    15 Zugriffe seit dem 24. April 2003